Schuhe an Stromleitungen

Mittlerweile findet man auf der ganzen Welt Schuhe, die an Bäumen, Stromkabeln oder auch Ampel- und Laternenmasten hängen. Doch warum machen das die Leute?

Die einen nennen es Shoefiti und vergleichen es mit Graffiti.

Einer Legende zufolge hängen Straßengangs die Schuhe auf, um ermordeter Mitglieder zu gedenken.

Eine andere These besagt, dass die Schuhe Drogenumschlagplätze markieren.

In Schottland, so heißt es, hängen Männer Schuhe auf, wenn sie ihre Unschuld verlieren.

Soldaten sollen ihre Entlassung mit dem Wegwerfen der Militärstiefel gefeiert haben.

In Brasilien sollen die Turnschuhe über den Stromleitungen Trofäen der Sieger eines Bandenkriegs sein. Deswegen sieht man sie auch am häufigsten in Favelas.

Naja … und bei uns ? Da äffen wir das nach ;-)!