Dr. Hans Penner an Volker Beck

Endlich wieder ein Mann, der aufsteht und auf den Tisch klopft! prima …das gefällt mir!

Betreff: Verfassungswidrige Grüne Partei

Sehr geehrter Herr Beck,
ich verlange von Ihnen, daß Sie jene Bürger repektieren, die mehrheitlich die Homogamie,
also die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit der Ehe ablehnen.
Es ist seelisch grausam, Kindern homosexuelle Paare als Elternersatz aufzuzwingen.
Es kann nicht akzeptiert werden, daß eine homosexuelle Minderheit den übrigen Bürgern ihre Sexualideologie aufzwingt.
Das Verhalten Ihrer Grünen Partei ist verfassungswidrig. Die Präambel des Grundgesetzes verlangt die Verantwortung vor Gott und den Menschen. Es kann kein Zweifel darüber bestehen, daß Gott das Praktizieren von Homosexualität nicht will.
Wir haben schlimme Erfahrungen gemacht mit den atheistischen Ideologien
des Marxismus und des Nationalsozialismus.

Phobien sind psychische Fehlhaltungen. Die ethisch begründete Ablehnung der Homogamie als „Homophobie“ zu bezeichnen ist eine Diskriminierung verantwortungsbewußter Bürger als Geisteskranke. Das erinnert an die Sowjetunion, die Dissidenten in psychiatrische Kliniken einwies. Es ist traurig genug, daß sich Frau Dr. Merkel dazu hat hinreißen lassen, im
Koalitionsvertrag zu erklären, daß sie „gegen Homophobie vorgehen werde“. Man kann die CDU ebenso wenig wählen wie die Grüne Partei.
Hinzuweisen ist auch auf die Bedeutung des Römerbriefes des Apostels Paulus, die dieser für die Reformation und für die Bekennende Kirche während der NS-Diktatur erlangt hat. Mit dem Schimpfnamen „homophob“ wird auch ein Dietrich Bonhoeffer verunglimpft. Homosexualität ist nicht genetisch bedingt, weil sich Homosexuelle definitionsgemäß nicht vermehren.
Deutschland bietet eine hohe Lebensqualität, deshalb wandern Menschen aus allen Erdteilen ein. Deutschland verdankt seinen hohen Lebensstandard der christlich-abendländischen Werteordnung. Wenn Sie diese Werteordnung torpedieren, torpedieren Sie auch unseren Wohlstand.
Ich bitte um Verbreitung dieses Schreiben (siehewww.fachinfo.eu/beck.pdf)
und um Unterzeichnung einer
Petition gegen die Förderung der Homosexualisierung durch die Schulen in Baden-Württemberg:
https://www.openpetition.de/petition/online/zukunft
-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens
In Besorgnis Hans Penner

INFO * INFO * INFO * INFO * INFO * INFO * INFO :

Stoppt den Sexualerziehungszwang an Grundschulen – Demo am 18. Januar in Köln

mehr dazu: www.familien-schutz.de