making of – timelapse

Um ein Timelapse Video zu machen muss man einiges beachten. Vieles davon … weis man erst, wenn es zu spät ist. Jaja, so einige Stunden gingen ins Land.

Zu den Basics:

Bei einem Timelapse wird nicht gefilmt, sondern fotografiert. In der Regel nimmt man aller 5-10 sek. ein Bild auf. Um später daraus eine annehmbare Sequenz zu machen, muss man mindestens eine Stunde lang „filmen“. (aller 10 Sekunden, macht für eine Stunde: 360 Bilder; aller 5 Sekunden demzufolge 720 Bilder) Zum Anschauen habe ich eine Frequenz von 30 Bildern/Sekunde genommen. (Also 720 durch 30 = 24 Sekunden im Film).
Nunja … so zumindestens in der Theorie.

 

Und weil der Start und Stoppknopf auf der Vorderseite der GoPro ist und auch der kleine, winzige, unbeleuchtete Bildschirm … entstehen dann diverse Bilder.

2 thoughts on “making of – timelapse

Kommentare sind geschlossen.