Israels Tiere

Katzen

In den Städten Israels:
Wo man hinschaut, überall laufen herrenlose Katzen herum.
Wir haben uns also mit einer großen Tüte Katzenfutter
bewaffnet und die kleinen Miezen gefüttert.
(Ultimativer Reisetipp!)

Biblischer Klippdachs

Diese putzigen Tierchen konnten wir beobachten auf einer Tour.
Psalm 104 zum Beispiel beschreibt ihn als Tier, das in den Felsen Zuflucht sucht.

Fledermäuse

2 Fledermauskolonien haben wir entdeckt.
Die Städte sind dadurch nahezu insektenfrei.
Sehr angenehm!

2 Gedanken zu „Israels Tiere

  1. Ich muss ja zugeben schwerst gefährdet gewesen zu sein, einige der süßen Mietzeln mit zu nehmen. Aber diverse Streicheleinheiten und Futtergaben wurden großzügig ausgeteilt. 😉

    Klippdachse sehen eig. aus wie zu groß geratene Meerschweinchen. Sehr lustig die Dinger! Normalerweise gibts in Israel noch ganz viele exotische Tiere, die wir aber leider nicht gesehen haben.

  2. Ich find die Klippdachse ja ziemlich knuffig. ^^ Und mit den Katzen wärs mir mit Sicherheit genauso gegangen wie Ria. =)
    Das habe ich gerade gefunden: Der Asiatische Wildesel aus Israel ist was ganz Besonderes: er galt als ausgestorben und ist erfolgreich wieder eingeführt worden in Israel. Er hat hellblondes, leicht rötliches Fell mit einem dunkelbraunen Strich über den Rücken und verhältnismäßig lange Beine.

    Schön, auch mal ein erfolgreiches Beispiel zu lesen statt nur den Negativ-Berichten, wenn wieder ein Tier ausgestorben ist oder überfischt wurde.

Kommentare sind geschlossen.