die Volksdroge

Nach dem Filmchen kann sich jeder mal überlegen was er geschluckt hat.
Ein Staatsbürger wie er sein soll: dumm und blind!

Ein alter immer noch aktueller Loriot-Film – Die Volksdroge.

4 thoughts on “die Volksdroge

  1. :-)…

    Gibt auch noch das „Tittytainment“, eine Theorie die besagt das irgendwann 80% der Weltbevölkerung überflüssig sein werden…um die ruhig zu stellen gibts keine Drogen sondern:

    „Wie dem schreienden Säugling die Brust gegeben wird, sollen die für die Güterproduktion überflüssigen Menschen mit trivialer Unterhaltung (Fernsehen, Internet usw.) davon abgehalten werden die gesellschaftlichen Zustände in Frage zu stellen…“

    Na wer weiß…sowas gibts doch nicht in echt…oder sollte bei uns was zu hinterfragen s…hey wasn das für nen interessanter Artikel:die 10 schlimmsten Modesünden der Stars [klick]

  2. Die Kaugeräusche sind für einen Menschen mit verminderter Geräuschetoleranz schon eine Zumutung 😉

  3. Mein Zitat wird übrigens einem netten Herrn mit dem Namen Zbigniew Brzeziński zugeschrieben (u.a.) er hat in einem Buch 1970!!! folgendes geschrieben:

    „Das Technetronische Zeitalter lässt allmählich eine kontrollierte Gesellschaft entstehen. Eine solche Gesellschaft wird von einer hemmungslosen Elite unabhängig von traditionellen Werten geprägt werden. In Kürze wird es möglich sein, jeden Bürger fast ununterbrochen zu überwachen und vollständige Datensammlungen auch mit persönlichen Informationen über jeden Bürger anzulegen und zu aktualisieren. Diese Dateien werden durch die Behörden unmittelbar abrufbar sein.“

    und weiter:

    „In der technetronischen Gesellschaft geht die Entwicklung in Richtung einer Aggregation der individuellen Unterstützung von Millionen unkoordinierter Bürger, leicht beeinflussbar durch magnetische und attraktive Persönlichkeiten, die die neuesten Kommunikationstechniken anwenden, um Gefühle zu manipulieren und Gedanken zu kontrollieren.“

    Wie gesagt…das sowas mal passieren wird, oder am Ende schon jetzt Realität ist, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen 🙂

Kommentare sind geschlossen.