Mutter Teresa und Albanien ?!

Ich lese zur Zeit die „geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta“.

Mutter Teresa wurde in Skopje, auf dem Gebiet des heutigen Mazedonien geboren.
Ihre Muttersprache war albanisch.
Sie wuchs als Kind in einer wohlhabenden (katholischen) albanischen Familie auf.

Bis 1990 war jegliche Religionsausübung in dem Land an der Adria verboten. Der kommunistische Diktator Enver Hoxha erklärte Albanien 1967 zum „ersten atheistischen Staat der Welt“. Für ein Kreuzzeichen in der Öffentlichkeit gab es 25 Jahre Gefängnis, und auf einen Rosenkranz in der Tasche oder ein Kreuz im Haus stand die sofortige Erschießung.

Kosovo, Albanien, Serbien, Mazedonien … wir wissen wohl recht wenig über die Länder
aus denen unsere Jugendlichen kommen.

520

One thought on “Mutter Teresa und Albanien ?!

  1. Schon krass, was für Lebensgeschichten hinter solchen berühmten Persönlichkeiten stecken. War mir völlig unbekannt, dass die Mutter Theresa aus der Region um Albanien stammt.
    Was ich auch nicht wusste, dass Albanien als „erster atheitsischer Staat“ gegründet wurde und das dort so heftige Strafen verhängt wurden.

Kommentare sind geschlossen.