neue Zuchtmeister

Historisch gesehen hat Jesus die gewaltigste Woge
in der Menschheitsgeschichte geschlagen.
Er hat es zum Beispiel geschafft,
dass Milliarden Menschen die Jahre nach seinem Geburtsjahr zählen.
Er hat religiöse Heuchelei öffentlich angeprangert.
Er hat den hartherzigen Umgang der Gesellschaft
mit den Ausgestoßenen und Schwachen angegriffen.
Er hat sich auf die Seite der Ausgegrenzten gestellt.
Viele Wissenschaftler halten die Zehn Gebote
für die erste eigentliche Menschenrechtserklärung.

Europa hat diesen Wurzeln den Rücken gekehrt und nun neue Zuchtmeister bekommen.
Im Internet kann man „FÜR ALLES“ und auch „GEGEN ALLES“ etwas finden.
Wo und wie finden junge Menschen dann noch Halt?
Wie finden sie heraus was die Wahrheit ist?
Das gegenwärtige Zeitalter wirkt wahnsinnig und besessen.
Sind nicht die Völker und Kulturen die eigentliche Vielfalt der Welt?
Sind nicht die Unterschiede zwischen Mann und Frau reizvoll
und genug Herausforderung?
Die MEISTEN Menschen in Europa wollen „Frau“ und „Mann“ sein dürfen.
Sie wollen ein Familiennest und ein Leben in Frieden.
Sie wollen sich nicht verschleiern oder in den „Heiligen Krieg“ ziehen.
Sie wurden sehr gut ausgebildet, haben viel erreicht und sollen nun für dumm verkauft werden.

Schon mal überlegt wer hinter diesen Veränderungen steht?

gipfelkreuz
Das Gipfelkreuz auf dem Scharfreiter ist erneut umgesägt worden.
Ein Bild für unsere Gesellschaft. (Quelle:Merkur)

2 Gedanken zu „neue Zuchtmeister

  1. Ich möchte in meinem Kommentar nur einen Teil der gesellschaftspolitischen Veränderungen beleuchten:
    Gesellschaftskonzepte und Antihaltungen kennt man bereits aus verschiedenen Ideologien die durch politische Systeme im vergangenen Jahrhundert propagiert wurden. Der Nationalsozialismus in der Zeit des Dritten Reiches sowie später der Marxismus/Leninismus in der DDR definierten klar wie die Gesellschaft auszusehen hat und die Regierungen setzten dies mit diktatorischen Mitteln durch.
    Nun sehen wir uns mit der Gender-Ideologie konfrontiert. Was haben all diese Ideologien gemeinsam?
    Richtig: 1.Sie entbehren jeder wissenschaftlichen Grundlage, sind also wissenschaftlich illegitim.
    2. Medien wurden und werden gezielt zur Verbreitung eingesetzt.
    (Bitte entschuldigen Sie das ich darauf hinweise das die zur SPD gehörenden „DDVG“ den 2.Platz hinter dem Axel-Springer-Verlag am gesamten deutschen Zeitungsmarkt einnimmt, ich weiß auch nicht wie ich da jetzt drauf gekommen bin.)
    Wieso wandern diese Ideologien in die Gesetzgebung von Staaten?

    „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“(sagte Thomas Jefferson einmal)

    Und vielleicht lassen wir nochmal Alfred Polgar zu Wort kommen:
    „Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist.“
    Wobei ich anmerken möchte das die Wahrheit nicht neu ist, nur vielleicht etwas leiser und versteckter.

  2. Ich lese gerade wiedermal ein Buch über den Holocaust. In einem Auszug aus dem Tagebuch eines jüdischen Arztes heißt es (der sich gerade Gedanken über das Judentum macht): Es ist (Judentum, damit meint er nicht Judentum als Religion) unwiderruflich wie das Geschlecht.

    Das tut so gut zu lesen in der heutigen Zeit, bei all der Verwirrung. Du wirst als Mann oder Frau geboren. Dein Geschlecht ist unwiderruflich…!

Kommentare sind geschlossen.