Kampf gegen die Normalität

Die aktuelle Information vom Familien-Schutz:

Nicht nur in staatlichen Schulen und Kindergärten werden Gender und Frühsexualisierung zunehmend durchgesetzt. Auch die Caritas übernimmt die Gender-Ideologie. Als katholischer Wohlfahrtsverband ist sie der größte privatrechtliche Arbeitgeber in Deutschland. Im September hat der Caritasverband im Erzbistum Berlin einen »Konzeptbaustein« über »Sexuelle Bildung in der Kita« veröffentlicht, der dem Gender Mainstreaming gehorcht. Auch Katholiken zerstören jetzt das herkömmliche Menschenbild.

Bereits Kita-Kinder sollen sich »mit der Vielfalt von Geschlecht« auseinandersetzen (S. 1), zwischen sozialem und biologischem Geschlecht unterscheiden und »mit sexuellen Begriffen explorieren« können (S. 4). Das Ziel: dass sich die Kinder ohne Bezug auf ihre natürliche Geschlechtszugehörigkeit sexuell »entwickeln«. So greift man in Wahrheit die elterlichen Werte an und zerstört die tradierten Lebensformen. Das ist totalitär. Für die Kleinen bedeutet es Verwirrung und Überforderung.

Die Wörter »Liebe«, »Ehe« und »Familie« kennt das Papier nicht; dafür aber »Puppen oder Bilderbücher mit Geschlechtsmerkmalen«. Das sagt alles. Es geht um die Abschaffung der Scham, um Kampf gegen die Normalität. Erwachsene sind es übrigens, die das »gemeinsame Erforschen des Körpers (sog. ›Doktorspiele‹)« unter den Kindern in Gang setzen müssen. Obendrein wird die Frühsexualisierung als »Prävention von sexuellem Übergriff« verkauft – ein interessantes Angebot für pädophile »Fachkräfte«.

park-swing-sand

4 Gedanken zu „Kampf gegen die Normalität

  1. Nur, dass das schon mal klar ist … . Als derzeitige FSJ-lerin in einer Kita werde ich sowas bestimmt nicht machen. Die haben einen Schuss ! Die Kinder haben jetzt schon genug Mangel (vor allem an Liebe) und dann soll man das Wort Liebe aus seinem Wortschatz streichen ?! Es vergeht kein Tag an dem nicht ein Kind zu mir kommt und einfach nur kurz kuscheln will, kurz Liebe tanken will und dann wieder spielen geht und zwar normal !!! Da könnte ich jetzt noch ein bisschen mehr sagen aber lassen wir das. Ich hoffe die Diakonie zieht nicht mit der Caritas mit! Bitte !!!

  2. Das ist einfach nur grausam und abscheulich, gegen jede WÜRDE des Menschen. Das ist der erste Paragraph in unserem „DEUTSCHEN“ Grundgesetz: Die Würde des Menschen ist unantastbar, also damit gilt es ihn auch zu schützen. Mehr Worte dafür habe ich nicht.

Kommentare sind geschlossen.