Wannsee-Konferenz

Vor 75 Jahren, am 20. Januar 1942, entschlossen sich die Nazis
auf der Wannsee-Konferenz für die Endlösung der Juden.

Bei der Pariser-Konferenz am 15.Januar 2017, kamen 70 Staaten zusammen.
Ihre Ziele:
Aufteilung Israels in zwei Staaten, Israel und Palästina,
als der einzige Weg, um Frieden zu erreichen.
Verurteilung jeder jüdischen Bau-und Siedlungstätigkeit
(einschließlich im jüdischen Viertel der Altstadt von Jerusalem)
auf der Grundlage der jüngsten UN-Sicherheitsratsresolution.
Die siebzig Nationen akzeptieren die Ergebnisse des israelischen Sieges
im Sechstagekrieg im Juni 1967 nicht und bestehen darauf,
dass Israel sich von allen von der IDF befreiten Gebieten zurückzieht.
… usw

Die meisten Menschen auf dem Erdball haben ein merkwürdiges Bild von den Juden.
Sie glauben die zahllos verbreiteten Lügen und haben eine (nicht menschlich erklärbare)
Wut auf dieses kleine Volk.

Mache die Lüge groß, mache sie einfach, wiederhole sie immer wieder, und letztendlich wird man sie glauben.
Adolf Hitler (1889-1945)

Israel hat für den Frieden Gebiete geräumt, Siedlungen abgebaut
und dafür nur noch mehr Terror erhalten.
Die geräumten Gebiete werden weder geachtet noch genutzt.
Sie sterben unter arabischer Knute.
Selbst die arabischen Stadtteile in Jerusalem, kann man immer
sehr gut am Müll erkennen.

P7297877

Der politische Islam mit seinem dschihadistischen Programm ist älter als der
Nahost-Konflikt,
wenn Bin Ladens Al-Qaida in New York und Washington Wolkenkratzer
und ein Ministerium angreift,
wenn in Pakistan, Indien, Afghanistan, Irak, Marokko, Ägypten, Indonesien,
Jemen und anderen Ländern Islamisten blutige Anschläge verüben,
hat das mit Israel und dem, was es tut oder unterlässt, nichts,
aber auch gar nichts zu tun.
Ebensowenig der Westsaharakonflikt, der Völkermord im Sudan,
der Krieg Ägyptens im Jemen Mitte der 60er-Jahre,
der Bürgerkrieg in Libanon ab Mitte der 70er-Jahre,
der Machtkampf zwischen PLO und Jordaniens König Hussein,
der Krieg Iraks gegen Iran, gegen die Kurden,
gegen Kuweit, der Krieg in Afghanistan, die Unruhen in Tunesien, Libyen, Ägypten,
der Bürgerkrieg in Syrien et cetera et cetera. Die Region ist, wie sie ist,
und das liegt ganz sicher nicht an einem 20.000-Quadratkilometer-Staat,
der sich dort seit 60 Jahren seiner Haut erwehren muss.

(spiritofentebbe)
Israel ist ungefähr so groß wie das Bundesland Hessen.
Es hat sehr unangenehme und sehr große Nachbarn.
Das dieses kleine Land überhaupt noch existiert, ist ein großes Wunder aus vielen kleinen Wundern.

Wäre die Bibel ein Märchenbuch, würde sich wohl kaum auch nur eine Maus für das
kleine jüdische Ländlein interessieren.
So ist es aber das beste Geschichtsbuch, welches universell für sämtliche
Zeiten geschrieben wurde.
Nur mit der Bibel kann man die Geschehnisse in der Welt verstehen.

PS:
„Palästina“ ist so real wie das Niemandsland.
Der Name „Palästina“ wurde zum ersten Mal im Jahre 70 n.d.Z. gebraucht,
als die Römer Völkermord an den Juden begingen und Tempel zerstörten.
Die Römer verkündeten, dass jenes Gebiet ab sofort Palästina heissen sollte.
Palästinenser sind Araber, die sich nicht von den Jordaniern
(auch eine neuere Bezeichnung),
den Syrern, den Libanesen, oder den Irakern unterscheiden. Nicht zu vergessen ist auch,
dass die Araber 99,9 Prozent des Nahen Ostens für sich beanspruchen.
Zu Israel gehört gerade einmal ein Zehntel von einem Prozent des gesamten Bodens.

Ein Gedanke zu „Wannsee-Konferenz

  1. Ich bin sehr gespannt, wie sich die politische Lage verändert wenn der neue Präsident Trump das sagen hat. Bisher hat man einige Hoffnung das sich die Lage für Israel verbessern wird. Bin gespannt ob es Trumo hinbekommt, die Machenschaften der UN zu verändern und wieder ein nicht I
    israelfeindliches Klima zu schaffen.

Kommentare sind geschlossen.