Das richtige Leben

Wer ein Leben ohne Schmerzen will, sollte nicht geboren werden.
Wer ein Leben ohne Tränen will, sollte niemals Kind sein.
Wer ein Leben ohne Spannungen will, sollte nicht erwachsen werden.
Wer ein Leben ohne Leiden will, sollte niemals lieben.
Wer ein Leben ohne Mühe will, sollte nicht arbeiten.
Wer ein Leben ohne Opfer will, sollte niemals eine Familie haben.
Wer ein Leben ohne Enttäuschungen will, sollte nichts hoffen.
Wer ein Leben ohne Abschiede will, sollte nicht alt werden.
Wer ein Leben ohne Einsamkeit will, sollte nicht einmalig sein.
Wer ein Leben ohne Ziel will, sollte nicht sterben.

Wer aber ein richtiges Leben will, sollte mit Schmerzen geboren werden,
Kind sein, erwachsen werden, lieben und arbeiten, Familie und Hoffnungen haben,
einzigartig sein, alt werden und einmal in Gott hinein sterben.
Dann wird er ein Leben ohne Schmerzen und Spannungen und Leiden,
Mühen und Opfer, Enttäuschungen und Abschiede, Einsamkeit und Tod finden.
(Axel Kühner)

Ein Gedanke zu „Das richtige Leben

Kommentare sind geschlossen.