Ich habe ihnen nicht geglaubt

Die Sozialisten (Kommunisten/Marxisten = alles die gleiche Soße)
haben mir in der Schule gesagt:
„Die da drüben, die BRD; der stinkende, absterbende, faulende Kapitalismus,
dass sind unsere Feinde!“
Ich habe ihnen nicht geglaubt.
Dann kam die Wende, die Mauer fiel und keiner dieser Kommunisten verzichtete
auf Luxus und Reisen.

Sie erzählten mir, meine Vorfahren wären Affen gewesen und der
Quastenflosser, als Beweis, sei längst vor Millionen von Jahren ausgestorben.
Ich habe ihnen nicht geglaubt.
Hat man den Quastenflosser 1990 doch tatsächlich lebend gefunden.

Die Kapitalisten erzählten mir, dass ich zu ungebildet bin und zu lange
Hausfrau und Mutter war. Ich hätte keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt.
Ich habe ihnen nicht geglaubt.
Es gab einen, der mich gebrauchen konnte und so leite ich jetzt sein Werk.

Jetzt sind die Genderisten (Sexisten/Feministen = alles die gleiche Soße) überall
und erzählen, dass es angeblich kein angeborenes Geschlecht gibt
und noch mehr so komische Sachen.
Ich werde ihnen nicht glauben.
Gibt doch die Wissenschaft und mein Spiegel ein klares und wahres Bild davon.

Meine Eltern erzählten mir Geschichten aus der Bibel.
Sie lebten was sie sagten und irrten sich darin nie.
Ich erlebte die Wahrheiten aus der Bibel und habe ihnen geglaubt.

Nun bin ich bald 53 Jahre auf dieser Erde und habe die
Antworten auf alle Lebensfragen in einem Buch gefunden.
Es war nie ein Fehler diesem Buch und dem Autor zu glauben.
Ich könnte viele Geschichten erzählen über die Abenteuer auf dieser Reise.

Wem glaubst du?