Gosnell

Kermit Gosnell war der Betreiber einer Abtreibungsklinik in West Philadelphia;
er wurde beschuldigt, illegale Spätabtreibungen durchzuführen
und mindestens sieben schon geborene Kinder ausserhalb des Mutterleibes
getötet zu haben.
Im Jahr 2013 wurde er wegen Mord an drei Babies in der Klinik
und der fahrlässigen Tötung einer Frau, die während der Abtreibung starb, verurteilt.

Der Film ist am 12. Oktober in 673 Kinos in den USA angelaufen
und hat trotz der Facebook-Blockade am ersten Wochenende 1,2 Millionen Dollar eingespielt.
Regisseur Nick Searcy über den Grund, warum er die Regie übernommen hat:
„Drei Aspekte dieser Geschichte sind faszinierend:
Was geschah, warum es geschehen durfte und warum hinterher niemand darüber reden wollte.“
(Quelle:life.ch)