Avril Lavigne – Head Above Water

Ich muss die Ruhe vor dem Sturm bewahren.
Ich will nicht mehr, ich will nicht weniger.
Ich muss die Fenster und Türen verschließen,
um mich zu schützen; um mich zu wärmen.
Ja, mein Leben ist es, wofür ich kämpfe.
Ich kann das Meer nicht teilen; kann die Küste nicht erreichen
und meine Stimme wird die treibende Kraft.
Ich werde nicht zulassen, dass mich das über Bord wirft.
Gott, halte meinen Kopf über Wasser.
Lass mich nicht ertrinken, es wird schwerer.
Ich werde Dich dort am Altar treffen
während ich auf die Knie falle.
Lass‘ mich nicht ertrinken, ertrinken, ertrinken.
(Lass‘ mich nicht – Lass- mich nicht – Lass‘ mich nicht ertrinken)
Also zieh mich aus den Tiefen hoch,
weil ich unterhalb des Soges feststecke.
Komm, trockne mich und halt mich fest.
Ich brauche dich jetzt – Ich brauche dich sehr.
Gott, halte meinen Kopf über Wasser.
Lass mich nicht ertrinken, es wird schwerer.
Ich werde Dich dort am Altar treffen
während ich auf die Knie falle.
Lass‘ mich nicht ertrinken, ertrinken, ertrinken.
(Lass‘ mich nicht – Lass- mich nicht – Lass‘ mich nicht ertrinken)
Lass‘ mich nicht ertrinken, ertrinken, ertrinken.
Lass‘ mich nicht – Lass‘ mich nicht
Lass‘ mich nicht ertrinken (Halte meinen Kopf über Wasser, über Wasser)
Und ich kann in dem stürmischen Wetter nichts sehen
Es scheint, als kann ich das alles nicht mehr zusammenhalten.
Und ich – ich kann so in dem Ozean nicht ewig schwimmen.
Und ich kann nicht atmen.
Gott, halte meinen Kopf über Wasser.
Ich bekomme keine Luft am Grund.
Komm‘, rette mich – Ich werde warten.
Ich bin zu jung, um einzuschlafen …