Mütter

Mütter verstehen, was Kinder nicht sagen.

Neun Monate im warmen Bauch der Mutter – dort fühlt sich das Baby wohl und sicher,
die Mutter-Kind-Bindung ist hier ganz wörtlich zu verstehen:
Denn über die Nabelschnur steht der Körper der Mutter
mit dem des Kindes in direktem Kontakt.
Über diese Verbindung versorgt die Mutter ihr heranwachsendes Kind mit allem,
was es braucht.
Dann wird das Kind in eine neue Welt hineingeboren,
und mit dem Durchtrennen der Nabelschnur wird die enge körperliche Bindung gekappt.
Aber bereits ab der ersten Lebensminute beginnt der Aufbau
einer neuen Mutter-Kind-Beziehung.
Es entwickelt sich eine emotionale Bindung, die im Idealfall ein ganzes Leben lang hält.
(ein sehr guter „Rossmann“-Artikel über die Mutter-Kind-Bindung)

Alles Liebe zum Muttertag!