Pornografie verändert das Gehirn

Hirnforscher enthüllen beunruhigende Fakten über die Art und Weise,
wie Pornografie die Schaltkreise des Gehirns neu verkabeln kann.
Dies kann in eine tiefe Sucht und zu Verhaltensweisen führen,
die früher nie in Betracht gezogen worden wären.

«Wenn man sich Pornografie ansieht, verändert das alles»,
erklärt William Struthers.
«Es verändert die Art und Weise, wie du Frauen ansiehst.
Es verändert die Art und Weise, wie du Männer ansiehst.
Es verändert die Art und Weise, wie du über dich selbst denkst.
»Struthers ist Professor für Psychologie am Wheaton College
und Autor von «Verdrahtete Intimität:
Wie die Pornografie das männliche Gehirn entführt».

Das Gehirn ist ein Instrument mit empfindlichen Schaltungen,
die durch Signale, die es empfängt, verändert werden, erklärt Struthers:
«Das Gehirn ist eines der wenigen Organe, das sich selbst verändert.
Die Pornografie nutzt diese sensiblen Schaltkreise
im Gehirn bei Männern und auch Frauen aus.»

«Wir sind jetzt durch die Technologie an einem Punkt angelangt,
an dem das Gehirn durch Pornografie vergewaltigt wird.
Es ist wirklich eine Vergewaltigung des Geistes.»

Weiter lesen:
hier
hier
hier