Die Fahne in den Wind hängen

„Sein Fähnlein nach dem Wind drehen“ heißt,
sich der jeweils herrschenden Meinung anschließen,
wie eine Fahne, die immer in der Richtung flattert, in der der Wind weht.

Die meisten Menschen orientieren sich an der Mehrheitsmeinung,
dem Zeitgeist oder der Meinung der Mächtigen.

Ist die Masse der Menschen wirklich so dumm?
Warum folgten viele Deutsche ihrem Führer Adolf Hitler?
Warum folgten die Ostdeutschen danach dem Geist des Sozialismus und Kommunismus?
Nach dem Nationalsozialismus oder dem Sozialismus/Kommunismus sind
die ganzen Anhänger ja nicht plötzlich ausgestorben.
Werden sie jetzt dem neuen Zeitgeist aus Genderismus und Gülle folgen?
Womöglich stammen die Ideen ja aus der selben „ismus“- Küche.