wenn Mann auf Sex verzichten soll

Es gibt besondere Zeiten in einer Ehe,
wo der Mann auf Sex verzichten muss oder sollte.
Beispielsweise bei einer problematischen Schwangerschaft
oder einigen Krankheiten.

In unserer übersexualisierten Gesellschaft,
ist „Verzicht“ leider nicht mehr attraktiv.
Dabei sind Männer und Frauen, die Selbstdisziplin,
Selbstbeherrschung und Selbstüberwindung gelernt haben,
äußerst interessant und herausragend wertvoll.

Aus dem Tagebuch einer Hebamme:

„Der Mut meiner Frau“ antwortete der Lehrer, ohne sich zu besinnen.
„Bei mir ist das nicht so schlimm. Das hat mir meine Mutter anerzogen.
Selbstbeherrschung, Selbstüberwindung – immer und immer wieder.
,Du sollst einmal ein Mann werden, kein Trauerwedel, und musst das
können, Franz.‘
Schon mit drei oder vier Jahren hieß es: ,Willst du nicht den Kaffee
ohne Zucker trinken? Das Brot ohne Butter essen?
Probier einmal, wie oft du es fertigbringst. Und was du so an dir ersparst,
das bringst du diesem armen Kranken …‘. Später, in der Schulzeit:
,Geh mit deinem Geld in der Tasche an den Buden auf dem Jahrmarkt vorbei,
am Türkenhonig usw. Kauf dir nichts und schenke die drei Groschen
morgen dem Jakob oder dem Sepp.
Ein rechter Bub muss zu manchen Wünschen nein sagen können
und ein frohes Gesicht machen und pfeiffen …‘.
Die Mutter selbst hat es auch so getan.“



„Mit den Mädchen herumziehen und so tun wie alle, das ist leicht
und billig. Das kann der dümmste Laffe.
Aber du musst rein bleiben. Sei mit jedem Mädchen höflich,
als wenn es deine Schwester wäre – aber mit keinem zärtlich,
bis du einmal heiratest. Vergeude deine Vaterkraft nicht, dass
du einmal gesunde und vollwertige Kinder zeugen kannst.
Ein Mann geht seinen Weg gerade und sicher, nach seiner inneren
Überzeugung. Ein Waschlappen läuft mit dem großen Haufen der
charakterlosen Lumpen.“

(Quelle: Mit Zwillingen fing es an“ von Lisbeth Burger)