Die Gunst des Volkes ist trügerisch!

Besser ein junger Mann, der arm, aber weise ist, als ein alter und törichter König,
der keine Ratschläge annimmt! Es ist schon vorgekommen,
dass man einen jungen Mann aus dem Gefängnis geholt und ihn zum König gemacht hat,
obwohl er noch zu Zeiten des alten Königs in Armut geboren wurde.
Doch ich habe auch beobachtet,
dass die Menschen sich schnell wieder auf die Seite eines anderen stellten,
der stattdessen die Herrschaft übernehmen sollte.
Für eine Weile lief die begeisterte Volksmenge dem neuen Machthaber nach,
aber bald darauf waren sie auch mit ihm nicht mehr zufrieden, und sein Ruhm erlosch schnell.
So war alles umsonst, als hätte er versucht, den Wind einzufangen!
(Prediger 4, 13-16)