Elternrecht zum Abschuss freigegeben?

Die Katze ist aus dem Sack!
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat heute ihren Gesetzentwurf
für die Aufnahme von „Kinderrechten“ ins Grundgesetz bekanntgegeben.
Demnach soll Artikel 6 GG um einen neuen Absatz 1a erweitert werden mit folgendem Wortlaut:

„Jedes Kind hat das Recht auf Achtung, Schutz und Förderung seiner Grundrechte
einschließlich seines Rechts auf Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen
Persönlichkeit in der sozialen Gemeinschaft.
Das Wohl des Kindes ist bei allem staatlichen Handeln,
das es unmittelbar in seinen Rechten betrifft, angemessen zu berücksichtigen.
Jedes Kind hat bei staatlichen Entscheidungen, die seine Rechte unmittelbar betreffen,
einen Anspruch auf rechtliches Gehör.“

Das übertrifft unsere schlimmsten Befürchtungen. Schon der erste Satz macht klar,
dass Aufwachsen und Entwicklung des Kindes innerhalb seiner Familie
kein Thema mehr sind, sondern dass die Erziehung des Kindes
„in der sozialen Gemeinschaft“ zu erfolgen hat.
Das ist ein Paradigmenwechsel hin zu Kollektivismus und Sozialismus.

Weiter lesen HIER
Petition unterschreiben HIER
Die Abgeordneten bis Freitag anrufen HIER