die Zeitrechnung

Über Jesus besagt die offizielle kommunistische Doktrin, er habe nie gelebt.
Die Mitarbeiter der Untergrundkirche antworten darauf ganz einfach:
„Was für Tageszeitungen habt Ihr in der Tasche?
Ist es die ,Prawda‘ von heute oder von gestern? Lassen Sie mich sehen!
Schön, vom 14. Januar 1964 also. 1964, von wo ab gezählt? Von jenem,
der nie existierte und überhaupt keine Rolle spielte?
Ihr sagt, es hat ihn nie gegeben, aber Ihr zählt die Jahre von seiner Geburt her.
Eine Zeitrechnung gab es auch schon vor ihm.
Als er aber kam, schien es der Menschheit, dass alles, was vorher da war,
umsonst gewesen sei und die wirkliche Zeit erst jetzt begonnen habe.
Eure Zeitung ist schon selber Beweis, dass Jesus keine Einbildung ist.“

(aus Richard Wurmbrands Buch)