„I’ll Fight“

Vor genau 100 Jahren, an diesem Tag im Jahr 1912, trat General William Booth,
der Gründer der Heilsarmee, in die Royal Albert Hall in London ein, um seine letzte,
bemerkenswerte Ansprache vor 7.000 Salutisten zu halten.

Die letzten Worte von Booth fassen die Essenz der Mission und Vision
der Heilsarmee zusammen und sind ein perfektes Beispiel
für seinen eigenen 60-jährigen Dienst:

„Während die Frauen weinen, wie sie es jetzt tun, werde ich kämpfen;
während die Kinder hungern, wie sie es jetzt tun, werde ich kämpfen;
während die Männer ins Gefängnis gehen, rein und raus, rein und raus,
wie sie es jetzt tun, werde ich kämpfen; während ein armes,
verlorenes Mädchen auf der Straße liegt, während eine dunkle Seele
ohne das Licht Gottes bleibt, werde ich kämpfen, ich werde bis zum Ende kämpfen!

Seit mehr als 130 Jahren hier in Australien und seit 150 Jahren international
kämpft die Heilsarmee, kämpft gegen soziale Ungerechtigkeit, kämpft für Menschen,
die nicht die Kraft haben, für sich selbst zu kämpfen, und kämpft für Reformen.

Menschen wie William Booth, Georg Müller, Mutter Teresa, Maria Prean, Mama Maggie und
Heidi Baker, sind für mich große Vorbilder.

Wer sind deine Vorbilder?