in einer Matrosenjacke

An der Küste Spaniens scheiterte einst ein deutsches Handelsschiff.
Niemand wurde gerettet.
Aber die Wellen spülten eine Menge Matrosenkleider
mit den Schiffstrümmern an Land.
Diese von Salzwasser durchtränkten Matrosenkleider
kaufte eine spanische Papierfabrik und ließ sie auftrennen,
um sie zu verarbeiten.
Da fand man zwischen Oberzeug und Futter einer Matrosenjacke
ein deutsches Neues Testament,
dass mit anderen gefundenen Papieren an die deutsche Botschaft
nach Madrid gesandt wurde.
Auf dem ersten Blatt dieses Testaments stand geschrieben:
„Markus Rottmann 1864. Das erste Mal gelesen
um der Bitte meiner Schwester Lotte willen.
Das zweite Mal gelesen aus Angst um meiner Seele willen.
Das dritte und alle die anderen Male aus Liebe
zu meinem Heiland Jesus Christus gelesen!“
(Quelle: Überlebensgeschichten für jeden Tag)