„Wenn es wirklich …

… einen Gott gibt, warum lässt er dann so viel Leid zu?“
Diesen Satz habe ich schon unzählige Male gehört.

Dann sehe ich Bilder von Tierquälereien und lese von
Abscheulichkeiten jeglicher Art und Weise und denke:

Warum ist Gott bloß so gnädig?
Warum gibt er immer noch Gnadenzeit?
Warum hat er die Menschheit nicht schon ausgerottet?
Warum hat er seinen Sohn für uns geopfert?

Weil er nicht so ist wie wir!
Weil er seine Menschen liebt und retten will,
auch wenn sie noch so verdorben sind. Deshalb!

Deshalb ist er NOCH gnädig.
Deshalb gibt er NOCH Gnadenzeit.
Deshalb hat er das Boshafte NOCH nicht ausgerottet.
Deshalb hat er seinen Sohn geopfert.

unbegreiflich aber wahr