Beweise von der Erde

Warum wir es mit einer jungen Erde zu tun haben:

1. Das Abnehmen des Magnetfeldes der Erde limitiert
das Alter der Erde auf weniger als Milliarden Jahre.
2. Das Volumen von Lava auf der Erde ergibt nur eine
Zahl von wenigen Millionen, nicht Milliarden.
3. Wenn man den Mineralgehalt der Ozeane durch die Menge
des jährlichen Zustroms teilt, erhält man nur wenige
tausend Jahre.
4. Die Menge von Helium 4 in der Atmosphäre geteilt
durch die Rate, mit der es gebildet wird, ergibt
nur 175.000 Jahre.
5. Die Erosionsrate der Kontinente ist so groß, dass
sie nach 14.000.000 Jahren verschwunden wären.
6. Die Rate der Bildung der obersten Erdschicht
ergibt nur wenige tausend Jahre.
7. Die Erosionsrate der Niagarafälle (etwa 1 Meter pro Jahr)
ergibt weniger als 10.000 Jahre.
Nicht zu vergessen, dass die Sintflut die Hälfte des
10 km langen Grabens produziert haben könnte.
8. Die Gesteine in denen Öl gefunden wird, könnten
dem Druck des Öls nur wenige tausend Jahre standhalten.
9. Die Größe des Mississippideltas ergibt ein Alter
von maximal 30.000 Jahren.
(Davon könnten 80% von der Sintflut ausgewaschen worden sein).
10. Die sich verlangsamende Erdumdrehungsgeschwindigkeit
ergibt weniger als Milliarden Jahre.
11. Auf dem Boden der Ozeane gibt es nur eine relativ
kleine Sedimentationsschicht, was zeigt,
dass die Sedimentation bisher nur ein paar tausend Jahre
andauert. Deswegen wird auch die Theorie der Kontinentaldrift
von denjenigen , die Evolution anbeten, so vehement verteidigt.
12. Die größten Stalagtiten in der Welt können leicht
in weniger als 4400 Jahren entstanden sein.
13. Die Sahara dehnt sich aus. Sie kann sich leicht in
wenigen tausend Jahren entwickelt haben.
14. Die Ozeane werden salziger. Wenn sie Milliarden
von Jahren alt wären, müssten sie viel salziger sein,
als sie jetzt sind.
15. Die Eishäufung an den Polen ergibt weniger als
5000 Jahre.

Aber jetzt reichen die Beweise … oder?

(Quelle: www.wunder-der-schöpfung.org)