Beweise aus der Geschichte

Warum wir es mit einer jungen Erde zu tun haben:

1. Die ältesten bekannten geschichtlichen Aufzeichnungen
sind weniger als 6000 Jahre alt.
2. Viele alte Kulturen verfügen über Geschichten
über eine ursprüngliche Schöpfung und eine große,
weltweite Flut. Bis heute sind etwa 300 dieser
Flutlegenden bekannt.
3. Biblische Daten ergeben etwa 6000 Jahre.

Die, die glauben, dass die Erde Milliarden von Jahren alt ist,
werden höchstwahrscheinlich versuchen, ein oder zwei dieser
Beweise zu widerlegen und dann denken, sie hätten die ganze
Liste erfolgreich widerlegt. Natürlich ist das nicht logisch.
Jeder Beweis steht unabhängig für sich allein.
Ein einziger reicht um zu beweisen, dass unsere Erde jung ist.

(Quelle: www.wunder-der-schöpfung.org)