wofür steht der Regenbogen?

Als aber der HERR sah, dass die Bosheit des Menschen sehr groß war auf der Erde
und alles Trachten der Gedanken seines Herzens allezeit nur böse,
da reute es den HERRN, dass er den Menschen gemacht hatte auf der Erde,
und es betrübte ihn in seinem Herzen. Und der HERR sprach:
Ich will den Menschen, den ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen,
vom Menschen an bis zum Vieh und bis zum Gewürm und bis zu den Vögeln
des Himmels; denn es reut mich, dass ich sie gemacht habe!
1.Mose 6

Hier ist die Rede von der biblischen Sintflut.

Nach der Sintflut sprach Gott zu Mose:

„Meinen Bogen setze ich in die Wolken,
und er soll das Zeichen des Bundes sein zwischen mir und der Erde.
Und es wird geschehen, wenn ich Wolken über die Erde führe,
so soll der Bogen in den Wolken erscheinen,
und ich werde meines Bundes gedenken,
der zwischen mir und euch ist und jedem lebendigen Wesen,
von allem Fleisch; und nicht mehr sollen die Wasser zu einer Flut werden,
alles Fleisch zu verderben.
Und der Bogen wird in den Wolken sein; und ich werde ihn ansehen,
um zu gedenken des ewigen Bundes zwischen Gott
und jedem lebendigen Wesen von allem Fleisch, das auf der Erde ist.“
1. Mo 9,13-16

Archäologen stoßen immer wieder auf die Wahrheiten der Bibel.
Für mich sind die Meldungen aus der Wissenschaft nur ein „sieh mal an!“.
Denn mein Fundament ist der Glaube und nicht mein Wissen.
Das Wissen ist beschränkt, der Glaube ist grenzenlos.