Links oder Rechts?

Von der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule,
der Denkfabrik der 68er Kulturrevolution,
wurde die sogenannte „Umbegreifung der Begriffe“ geprägt.
Es war das erklärte Ziel, mittels Neuprägung christlich fundierter Begriffe
das Bewusstsein der Gesellschaft zu verändern.
Auf ihrem „Marsch durch die Institutionen“ – vor allem der Familie, des Bildungssystems,
der Medien und der Kirchen – wurden im Namen des Fortschritts und der Modernisierung
Inhalte vormals christlichen Denkens und Handelns
vom ideologischen Hintergrund des Marxismus her neu gefüllt und damit eine neue Moral etabliert.

In nahezu allen politischen Fragestellungen finden wir heute die Polarisierung gegensätzlicher Positionen,
die in der Regel mit „Links“ oder „Rechts“ etikettiert werden.

Quelle und weiterlesen: Bündnis-C