und es geht IHNEN nicht um unser Wohl

Bennett: Die Geduld mit den ungeimpften Israelis ist am Ende.
Um die Schulen offen zu halten und eine Schließung an den Feiertagen zu vermeiden,
nimmt der Premierminister erneut diejenigen ins Visier,
die die Impfung von Pfizer verweigern.

Tatsächlich sind die meisten der fast 700 Israelis,
die derzeit wegen COVID-19 in Krankenhäusern behandelt werden,
vollständig gegen das Virus geimpft,
und geimpfte Personen machen einen großen Prozentsatz,
wenn nicht sogar die Mehrheit der Personen aus, die jeden Tag positiv getestet werden.
(Quelle: Israel Heute)

Mit einem gesunden Menschenverstand kann man die Aussagen von Bennett
nicht verstehen.

So ist das aber nicht nur in Israel, sondern überall.

Auch in Deutschland:
Während Frank Ulrich Montgomery den Druck auf Ungeimpfte verschärfen will,
indem er die 2G-Regel flächendeckend fordert,
setzt der Grüne Volker Beck die Ungeimpften mit Terroristen gleich.
Und in den Krankenhäusern tummeln sich die geimpften Coronakranken.

Doch niemand, der bei normaler Gesundheit ist, braucht diese experimentelle,
prophylaktische und fast unwirksamen Gentherapie.
Vielleicht wird ja bald der Staat wegen vorsätzlicher Körperverletzung
oder sogar Mord verklagt. Auch wenn das in einem Unrechtsstaat nichts bringt.