Wahlprogramme – Fragen an die Parteien

Die „Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V.“ hat zu diesem
Thema eine Broschüre herausgebracht. Zu lesen oder bestellen: HIER

Für Lesemuffel eine Zusammenfassung (Thema Lebensschutz):

Die AfD ist derzeit die einzige im Bundestag vertretene Partei,
die eine eindeutige Position für den Schutz ungeborenen Lebens
einnimmt.

Die CDU/CSU erwähnen erstmals den Lebensschutz im Wahlprogramm
mit keinem Wort.

Für die SPD sollen Abtreibungen zur Grundversorgung gehören.
Krankenhäuser die öffentliche Mittel erhalten sollen
Abtreibungen durchführen. Streichung des §218.

Die FDP spricht sich für die Streichung des §219 aus.
Dieser Paragraph regelt das Werbeverbot für Abtreibungsmaßnahmen.

Die Partei „Die Linke“ sind natürlich die ganz Extremen und fordern
die Streichung des §218 und 219 aus dem Strafgesetzbuch und irgendwas
mit trans und nichtbinären Menschen. 😉

Die Partei Bündnis90/Die Grünen bekennen sich zum Recht auf Abtreibung
und fordern das auch von den Ärzten ein.

Immer weniger Ärzte sind nämlich bereit Abtreibungen durchzuführen.
Das ist ein großes Problem für die Befürworter.
Wie will man das regeln? Natürlich mit Zwang durch die Hintertüre.