SCHWARZ oder WEIß

Die Bewertungskultur im Internet erzieht die
Menschen zu einem Schwarz-Weiß-Denken.
Bei YouTube gab es einmal eine 5-Sterne-Bewertung.
Jetzt gibt es nur noch den Daumen hoch oder runter.
In den sozialen Medien gibt es meist nur gut oder schlecht,
Liebe oder Hass.
Das erinnert mich an die Amphitheater in Rom.
Das Volk darf entscheiden mit Daumen hoch oder runter,
wer leben darf und wer nicht.
Das undifferenzierte Schwarz-Weiß-Denken breitet sich
aus in der Politik, in den Medien und in den Köpfen
der „Zuschauer“.
Es wird sich nicht mehr bemüht, eine andere Meinung
zu verstehen.
Keiner redet wirklich mit dem anderen,
jeder will nur Recht behalten und seine Meinung behalten.
Bloß keinen neuen Gedanken zulassen.
Intellektuelles Armdrücken auf allen Ebenen.

Dabei führt dieses Denken zu schwachen Entscheidungen,
es blockiert uns und hindert uns dazuzulernen.

Mit welchem Maß ihr messt, wird man euch wieder messen. (Markus 4,24)

nur echt im Original

Was ist Liebe ?

Liebe ist geduldig, Liebe ist freundlich.
Sie kennt keinen Neid, sie spielt sich nicht auf,
sie ist nicht eingebildet.
Sie verhält sich nicht taktlos, sie sucht nicht den eigenen Vorteil,
sie verliert nicht die Beherrschung, sie trägt keinem etwas nach.
Sie freut sich nicht, wenn Unrecht geschieht,
aber wo die Wahrheit siegt, freut sie sich mit.
Alles erträgt sie, in jeder Lage glaubt sie,
immer hofft sie, allem hält sie stand.
(1.Korinther 13, 4-7)

Wo bekomme ich echte Liebe ?
Da gibt es nur eine Adresse.
Du kannst beten:

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Wenn du immer wieder scheiterst, dann versuche es doch
einmal mit dem was sich bewährt hat.
Frage alte Ehepaare!

Schreie in der Nacht

Verzweifelte Menschen sagen oft die gleichen
frustrierten Sätze:
„Die Menschen kümmern sich doch alle nur um sich selber.“
„Es interessiert doch niemanden wie es mir geht.“ usw
Dabei gehören sie auch zu „den Menschen“ und den „niemanden“.
Sie sind auf der Suche nach Liebe,
sie wollen verstanden, gesehen und wertgeschätzt werden.
Sie greifen nach jedem Strohhalm der sich ihnen bietet.
Wenn ich frage was sie unter Liebe verstehen,
geht es oft um „Hauptsache, ich bin glücklich“.
Das ist aber ein absolut egoistischer Satz.
Das persönliche Scheitern wird nicht analysiert
und mit Selbstrechtfertigung wächst man in die Opferhaltung.
So kommt aber niemand aus einer Krise heraus.
Nicht wirklich!
Die nächste Katastrophe ist vorprogrammiert.

Denn alles, was in der Welt ist, die Begierde des Fleisches
und die Begierde der Augen und der Hochmut des Lebens,
ist nicht vom Vater, sondern ist von der Welt.

1. Joh 2,16

Frustrierte Frauen bestätigen diese Bibelstelle:
„Der will doch nur Sex, der guckt doch nur anderen Frauen
hinterher, der kümmert sich doch nur um sein Ego!“

Was ist nun Liebe und wo bekommen wir sie her?
Das lesen wir morgen 😉 .