Sexualität heute

Die Sexualität ist heute für die meisten Menschen ein Trieb,
welchen es (wie alle anderen menschlichen Triebe auch) hemmungslos,
exzessiv und ohne Tabus auszuleben gilt.
Sexualität ist, wie das übermäßige Essen und Trinken,
für viele zur „Fast Food“-Befriedigung geworden:
billig, viel, hält nicht lange an und verlangt bald nach mehr.
Sexsucht hat allerdings mit Lust so viel zu tun wie Alkoholismus mit Durst.

Über Bilder, Plakate, Filme und entsprechenden Internetauftritten,
wird der Trieb künstlich hochgepuscht,
was eine wirkliche sexuelle Erfüllung in einer Beziehung zunichte macht.

Immer mehr Menschen verlieren bei dem Überangebot den Appetit,
sie verlieren die Lust auf Sex.
Vielleicht sollten wir uns darauf besinnen, dass wir keine Tiere sind,
sondern Menschen mit Verstand und Würde.

Lesenswert:
Von der Prüderie zur Übersexualisierung
Beachtenswert:
Warum wir warten