Die Zerstörung von Sodom und Gomorrha

Da ließ der HERR Feuer und Schwefel vom Himmel
auf Sodom und Gomorrha herab regnen.
Er vernichtete sie völlig,
zusammen mit den anderen Städten der Jordan-Ebene.
Er löschte alles Leben in dieser Gegend aus – Menschen, Tiere und Pflanzen.
1. Mose 19,24-25

Archäologen berichten jetzt von neuen Belegen für eine Explosion,
die aus einem Meteoritenangriff in niedriger Höhe resultiert habe.
Dieser Einschlag könnte vor 3’700 Jahren für die Zerstörung von Städten,
Dörfern und Ackerland in einem Gebiet nördlich des Toten Meeres verantwortlich gewesen sein.

Als Beispiel für die extreme Hitze, die durch die Explosion erzeugt wurde,
zeugt die Glasur auf Tonscherben in der bronzezeitlichen Stadt Tall el-Hammam,
die dem antiken Sodom entsprechen könnte.
Steven Collins, Co-Direktor der Ausgrabung, entdeckte:
Der Brand in Tall el-Hammam war so stark, dass er geschmolzene Keramik hervorrief,
verbrannte Grundsteine und mehrere Meter Asche und Zerstörungsrückstände,
die zu einer dunkelgrauen Matrix aufgewühlt wurden.
Die Beweise aus Tall el-Hammam und den benachbarten Orten geben Anzeichen
eines hochgradig destruktiven erschütternden und thermischen Ereignisses,
welches man von dem erwarten könnte, was in Genesis 19 beschrieben wird.

(Science News,life.de,Phillip J Silvia,Steven Collins)